Sie befinden sich auf der Seite: Fachbereiche » Hilfen zur Erziehung » Evaluation Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Evaluation „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“

Projektträger
Träger des Projekts ist der Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen e. V. (BVkE) in Kooperation mit der IKJ Institut für Kinder- und Jugendhilfe gGmbH.

Finanzielle Förderung
Das Projekt wird mit Mitteln der Glücksspirale gefördert.

Laufzeit
3 Jahre von 01.05.2014 bis 30.04.2017

Projekthintergrund
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) rücken verstärkt in den Fokus. Einrichtungen und Dienste der Hilfen zur Erziehung arbeiten schon lange mit diesen jungen Menschen aus den verschiedensten Kulturkreisen.
Bisherige Studien fokussieren sich auf Konzepte und deren Anpassung sowie Optimierung für die pädagogische Arbeit mit umF. Es liegen aber noch keine systematischen, bundesweiten Aussagen zu den betroffenen jungen Menschen, den Prozessen und ihrer Wirksamkeit vor.
Von Anfang an begleitet eine Projektgruppe bestehend aus pädagogischen Fachkräften, Verbandsvertretern und Wissenschaft das Vorhaben. Obwohl der BVkE Initiator des Projektes ist, ist eine Teilnahme von Einrichtungen und Diensten nicht-katholischer Träger ausdrücklich erwünscht.
Ergebnisse werden orientiert an den drei Modulen (Ausgangslage, Prozesse, Effekte) zu verschiedenen Zeitpunkten im Projektauflauf veröffentlicht und können auf Teilnehmerebene runtergebrochen werden.

Projektziele
In einem modulartigen Aufbau des Projektes sollen Aussagen gewonnen werden zu

  • Ausgangslagen der umF und Rahmenbedingungen der Arbeit
  • Prozessen, Interventionen und speziellen pädagogischen Angeboten für die jungen Flüchtlinge
  • Effekten und Effizienz der Arbeit

Neben den Einschätzungen der Fachkräfte wird auch die Sichtweise der betroffenen jungen Menschen und der Kostenträger berücksichtigt.
Die Ergebnisse werden genutzt, um auf wissenschaftlicher Grundlage die Angebote für umF zu optimieren und die Fachkräfte weiter qualifizieren zu können.

Beteiligte
Neben dem BVkE und dem IKJ ist das Projekt offen für alle Einrichtungen und Dienste, die mit umF arbeiten.

Finanzen
Alle Teilnehmer müssen eine jährliche Eigenbeteiligung zahlen. Diese wird je nach Platzzahl gestaffelt zwischen 200,00 € und 1000,00 € liegen (Kalkulation auf der Basis von 30 Teilnehmern, je nach tatsächlicher Teilnehmerzahl werden sich die Beträge verändern).

Downloads:

Ansprechpartner
Timo Herrmann (im IKJ)
Stephan Hiller (beim BVkE)

 

tl_files/Bilder/Logos/BVkE.png tl_files/Bilder/Logos/Gluecksspirale.jpg