Sie befinden sich auf der Seite: Fachbereiche » Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege » Evaluation der Familienzentren in Hessen

Evaluation der Familienzentren in Hessen

Projektträger

Die operative Durchführung des Projekts liegt beim Institut für Kinder- und Jugendhilfe (IKJ).

Finanzielle Förderung

Das Projekt wird finanziert durch das Hessische Sozialministerium, Abteilung II Familie.

Laufzeit

Angestrebt wird eine wissenschaftliche Begleitung des Förderprogramms über einen Zeitraum von 3 Jahren (Juli 2012-Juli 2015). Die Bewilligung seitens des Hessischen Sozialministeriums erfolgt jährlich.

Beteiligte

Die Evaluation umfasst alle 98 Einrichtungen, die aktuell durch das Hessische Sozialministerium im Rahmen des Projektes ‚Etablierung von Familienzentren in Hessen’ eine Förderung erhalten.

Projekthintergrund

Mit dem Förderprogramm ‚Etablierung von Familienzentren in Hessen‘ unterstützt das Land
Hessen seit November 2011 gezielt den landesweiten Ausbau des Hilfe- und Unterstützungsangebots für Familien.
Gefördert werden gemäß der geltenden Fach- und Fördergrundsätze (StAnz. 38/2011) kommunale und gemeinnützige Träger von Einrichtungen, die regelmäßig ganzheitliche familienbezogene Leistungen erbringen und zur Ergänzung ihres Angebots mit weiteren Trägern und Institutionen der Region kooperieren und sich vernetzen.
Aktuell erhalten 98 Einrichtungen der Kindertagespflege, Familienbildungsstätten, Mütterzentren, Beratungszentren, Mehrgenerationenhäuser, Kirchengemeinden und weitere Begegnungsstätten in Hessen eine finanzielle Förderung, die sich zum Familienzentrum entwickeln bzw. als solches weiterentwickeln möchten.
Die Förderung ist jeweils auf eine Dauer von maximal 3-5 Jahre angelegt und soll der Erhaltung bestehender oder der Etablierung weiterer niedrigschwelliger, generationenübergreifender Angebote dienen, die allen Familien des jeweiligen Sozialraums offen stehen.

Projektziele

Das Projekt ‚Evaluation der Familienzentren in Hessen’ verfolgt vorrangig die folgenden Ziele:

  1. Systematische Beschreibung der Ausgangslage und Entwicklungsprozesse in den geförderten Einrichtungen auf ihrem Weg zum Familienzentrum
  2. Ermittlung der Bedarfe und Herausforderungen hinsichtlich einer verstärkten Vernetzung im regionalen Raum, der Etablierung neuer Angebote und der Erreichung neuer Nutzergruppen
  3. Analyse begünstigender Faktoren und gelingender Modelle hinsichtlich einer erfolgreichen und nachhaltigen Entwicklung zum Familienzentrum

Download

Weitere Informationen zum Förderprogramm ‚Etablierung von Familienzentren in Hessen‘ erhalten Sie unter:
http://www.rp-kassel.hessen.de/irj/RPKS_Internet?cid=f1d9e1c3d9e7278fd7aa3681a4a6a05b

Projektleitung: Daniela Macsenaere (IKJ)