Sie befinden sich auf der Seite: Startseite » Aktuelles » Newsreader

Auftaktveranstaltung des Landesprojektes „Auf die Eltern kommt es an!“

Sozialminister Stefan Grüttner: „Land forciert Erziehungspartnerschaften von Eltern und Kindertagesstätte sowie Kindertagepflegestelle“

Auftaktveranstaltung des Landesprojektes „Auf die Eltern kommt es an!“ 

Sozialminister Stefan Grüttner: „Land forciert Erziehungspartnerschaften von 
Eltern und Kindertagesstätte sowie Kindertagepflegestelle“ 
 
Wiesbaden. Mit dem neuen Projekt „Auf die Eltern kommt es an!“ setzt Hessen künftig 
darauf, dass Eltern gemeinsam mit Fachkräften und Kindertagespflegepersonen vom 
Zeitpunkt der Aufnahme in  die Kindertageseinrichtung  oder die Kindertagespflege eng 
zusammenarbeiten und dieser  erste Übergang des Kindes so gut begleitet wird.  
„Bildung, Erziehung und Förderung der Kinder fangen in der Familie an. Familie ist der 
erste und am stärksten wirkende Bildungsort“, betonte der Hessische Sozialminister 
Stefan Grüttner heute anlässlich der Auftaktveranstaltung in Wiesbaden. „Wir wissen, 
dass Kinder insbesondere  dann optimal gefördert werden, wenn Einrichtungen oder 
Tagespflegestellen eine enge, gut abgestimmte Bildungs- und Erziehungspartnerschaft 
mit den Eltern pflegen“. 
 
Das neu gestartete Projekt „Auf die Eltern kommt es an!“ setzt genau dort an. Es basiert 
auf den Strukturen des Bildungs- und Erziehungsplanes in Hessen und der Definition 
von Bildung für nachhaltige Entwicklung  in der frühen Kindheit. Es ist aus der 
Landesnachhaltigkeitsstrategie entstanden.  Alle jungen Menschen werden so von 
Anfang an gestärkt und befähigt, die Zusammenhänge und Auswirkungen ihres 
Handelns zu erkennen und zu reflektieren, um verantwortungsvolle Entscheidungen für 
die Zukunft treffen zu können. „Das Projekt  wird Eltern, Fachkräfte sowie Tagesmütter 
und -väter von Anfang an dabei unterstützen, eine Bildungs- und 
Erziehungspartnerschaft aufzubauen, damit  der Einstieg in die außerfamiliäre 
Kinderbetreuung bei diesem  ersten Übergang gelingt“, unterstrich Prof. Dr. Michael  
Macsenaere von dem mit der Projektdurchführung beauftragten Institut für Kinder- und 
Jugendhilfe. 
 
Gemeinsam entwickeln Fachkräfte und Eltern im Rahmen des Projektes Strategien, um 
Kinder bildungsortübergreifend zu stärken. Exemplarisch beschäftigen sie sich in 
diesem Zusammenhang mit Themen der Gesundheit, der Umwelt und kindlichen 
Bildungsprozessen. „Der Übergang eines Kindes in die Kindertagestätte oder in die 
Kindertagespflege ist nicht nur für Kinder eine Zeit der Veränderung. Auch für Eltern ist 
diese Phase häufig mit großer Unsicherheit und mit Neuem und Unbekanntem 
verbunden“, betonte Minister Grüttner.  
 
Prof. Dr. Wassilios Fthenakis, der das Projekt mit entwickelt hat und beratend begleiten 
wird, verdeutlicht in seinem Fachvortrag dass „wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, 
wie gewinnbringend es für das Kind ist, wenn zwischen Eltern, Kindertagespflege und 
Betreuungseinrichtungen eine vertrauensvolle Bildungs- und Erziehungspartnerschaft“ 
stattfinden kann. Die Eltern seien nicht  Außenstehende im Bildungsgeschehen ihres 
Kindes, sondern aktiv zu beteiligen und als Mitgestalter  einzubeziehen. Dies solle 
erreicht werden, indem sich Eltern und  Fachkräfte mit Themen wie der Eingewöhnung 
bzw. der Gestaltung von Übergängen, den  Themen Umwelt/Natur und Gesundheit 
partnerschaftlich und auf  Augenhöhe auseinandersetzen und darin fachlich begleitet 
werden. 
 
Bei der heutigen Auftaktveranstaltung in Schloss Biebrich werden sich die einzelnen 
Modellstandorte aus Nord-, Mittel- und Südhessen vorstellen. Künftig wird in Baunatal, 
Schauenburg, Vellmar und Grebenstein für Nordhessen, in Bad Camberg, Limburg, 
Beselich-Obertiefenbach für Mittelhessen und  in Darmstadt, Mühltal und Neu-Isenburg 
für Südhessen gemeinsam an dem Projekt  gearbeitet. Die Standorte werden dabei 
durch speziell geschulte Coaches über zwei Jahre begleitet. 
 
Die Auftaktveranstaltung wird eingerahmt von der Wanderausstellung des Hessischen 
Sozialministeriums, der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie und des Hessischen 
Kindertagespflegebüros „Bildungsort Kindertagespflege: von  Anfang an familiär, 
verlässlich, professionell - Tagesmütter und Tagesväter gestalten Zukunft". 
 
Weiter Informationen sind im Internet unter www.bep.hessen.de zu finden.

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Zurück