Sie befinden sich auf der Seite: Startseite » Aktuelles » Newsreader

Handbuch der Hilfen zur Erziehung in Berlin vorgestellt

Auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag wurde in Berlin das neu erschiene Handbuch der Hilfen zur Erziehung vorgestellt. Neben den Herausgebern (Prof. Dr. Michael Macsenaere, Dr. Klaus Esser, PD Dr. Eckhart Knab und Stephan Hiller) waren auch zahlreiche Autoren anwesend.
Prof. Dr. Dr. Reinhard Wiesner zeigte sich erfreut, dass über 20 Jahre nach Inkrafttreten des KJHG nun ein Handbuch hierzu vorliegt. Der Vorsitzende des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, Michael Löher, betonte, dass nun ein Standardwerk vorliegt, das die Erziehungshilfen umfassend beschreibt.  Der Geschäftsführer des Lambertus-Verlages, Dr. Thomas Becker, wies darauf hin, dass das Handbuch nicht nur in klassischer Buchform, sondern auch als eBook auf Smartphones und Tablets nutzbar sei.  
Dr. Klaus Esser zeigte sich als BVkE-Vorstand hoch erfreut, dass aus dieses Mammutvorhaben nach mehrjähriger Arbeit nun zu einem guten und überaus lesenswerten Ende gebracht wurde.
Prof. Dr. Michael Macsenaere dankte den 101 Autoren für Ihr kompetentes Mittun und den Mitherausgebern für Ihre Kondition und Hartnäckigkeit. Er betonte, dass ohne die Weitsicht von PD Dr. Eckhart Knab dieses Werk nicht entstanden wäre, da die Vision eines solchen Handbuchs auf ihn zurückginge.  

Beiträge von über 100 namhaften Autorinnen und Autoren aus der Erziehungshilfe stellen in diesem „Handbuch der Hilfen zur Erziehung“ den aktuellen Status quo der ganzen Bandbreite der erzieherischen Hilfen dar: Von den Rechtsgrundlagen, den verschiedenen Wohnformen, den (sozial)pädagogischen Ansätzen bis hin zu einem Ausblick in die Zukunft.
Interdisziplinar und umfassend wird ein kompakter Überblick über die einzelnen Leistungsbereiche und Handlungsfelder der Erziehungshilfe geboten und die verschiedenen Akteure (Jugendamt, Öffentliche Träger, Freie Träger, Wohlfahrtsverbände etc.) der Jugendhilfe werden vorgestellt.
Das Handbuch ist in dieser Form eine einzigartige Basislektüre und praktisches Nachschlagewerk. Es richtet sich an Studierende, Lehrende, Pädagogen und Psychologen in allen Arbeitsfeldern der Jugendhilfe.

tl_files/Bilder/Aktuelles/Vorstellung_Handbuch_HzE_2.jpg

Zurück