Sie befinden sich auf der Seite: Startseite » Aktuelles » Newsreader

Neuerscheinung

Michael Macsenaere • Klaus Esser: 
Was wirkt in der Erziehungshilfe? 
Wirkfaktoren in Heimerziehung und anderen Hilfearten 
Ernst Reinhardt Verlag München Basel

Macsenaere & Esser - Was wirkt in der Erziehungshilfe?

Erziehungshilfen stellen ein bedeutsames Feld der Kinder- und Jugendhilfe dar: Von Erziehungsberatung bis hin zur Heimerziehung werden jährlich ca. 460.000 Hilfen von rund 509.000 jungen Menschen in Anspruch genommen. Trotz dieser beeindruckenden Zahlen fällt auf, dass in diesem Bereich bis Mitte der 1990er Jahre kaum empirische Studien zur Wirksamkeit der Hilfen vorlagen. Dies hat sich in den letzten 15 Jahren sukzessive geändert, sodass aktuell über 100 Wirkungsstudien in Deutschland abgeschlossen wurden.
Das vorliegende Buch verfolgt das Ziel, die praxisrelevanten Ergebnisse dieser Studien zusammenzuführen. Im Zentrum steht dabei die Frage „Was wirkt in der Erziehungshilfe?“. Hierzu werden die Faktoren zusammengetragen, die sich – empirisch abgesichert – in der Praxis der Hilfen zur Erziehung als wirksam erwiesen haben. Neben der Darstellung der erfolgsfördernden Faktoren wird einführend beschrieben, was Wirkungen in den Erziehungshilfen sind, und wie sie zur Qualitätsentwicklung und Steuerung genutzt werden können. Im dritten Kapitel werden die übergreifenden Wirkfaktoren beschrieben, die sich über mehrere Hilfearten hinweg als einflussreich erwiesen haben. Hierzu ergänzend richtet das darauffolgende Kapitel den Fokus auf die einzelnen Hilfearten: Für Heimerziehung, Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Vollzeitpflege, Tagesgruppen, Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH), Erziehungsbeistand / Betreuungshelfer, Soziale Gruppenarbeit und Erziehungsberatung werden spezifische erfolgsfördernde Faktoren aus den analysierten Wirkungsstudien zusammengetragen. Dabei wird deutlich, dass im ambulanten Bereich bislang auf weniger Wirkungsstudien zurückgegriffen werden kann als im stationären. Abschließend werden die Ergebnisse zusammengefasst und daraus Hinweise für die Praxis, Forschung und Ausbildung abgeleitet.
Das Buch ermöglicht damit Praktikern, Lehrenden und Auszubildenden einen kompakten Überblick über die Wirkfaktoren in den Hilfen zur Erziehung.

Zurück