Sie befinden sich auf der Seite: Fachbereiche » Hilfen zur Erziehung » Wir.EB

Wir.EB

Wirkungsevaluation in der Erziehungsberatung

Projektträger
Träger des Projekts ist der Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen e. V. (BVkE).
Der IKJ Institut für Kinder- und Jugendhilfe gGmbH obliegt die wissenschaftliche Begleitung des Vorhabens.

Finanzielle Förderung
Das Projekt wird mit Mitteln der Stiftung Aktion Mensch gefördert.

Laufzeit
2 Jahre von 01.04.2014 bis 31.03.2016

Projekthintergrund
Bislang liegt Erziehungsberatungsstellen kein überregional einsetzbares und wissenschaftlich abgesichertes Instrument vor, das es erlaubt, die Wirkungen im Beratungsverlauf zu erfassen.

  • Daher kann weder in der Außendarstellung ein aussagekräftiger Wirksamkeitsnachweis erbracht werden,
  • noch kann das interne Qualitätsmanagement auf wirkungsorientierte Daten für eine prospektive Steuerung zurückgreifen.

Im Rahmen von Wir.EB, der "Wirkungsevaluation in der Erziehungsberatung", ist beabsichtigt alltagstaugliche Arbeitshilfen bereitzustellen, mit denen diese Lücken Schritt für Schritt geschlossen werden können.
Die dabei entwickelten Instrumente sollen den Standards der Wirkungsforschung genügen (insbesondere prospektive, d. h. beratungsbegleitende, Erfassung sowie gleichrangige Einbeziehung von jungen Menschen, Eltern und Fachkräften). Begleitet wird das Vorhaben von einem überregionalen Fachbeirat sowie einer Projektarbeitsgruppe mit Vertretern aus Praxis und Forschung.
Wir.EB beinhaltet ebenfalls eine Evaluationsstudie, im Rahmen derer wissenschaftlich fundierte Aussagen zu Klientel, Effektivität, Indikation und Wirkfaktoren in der Erziehungsberatung gewonnen werden sollen.

Projektziele
Im Einzelnen werden im Rahmen von Wir.EB folgende Ziele verfolgt:

  • Entwicklung, Erprobung und Validierung von praxistauglichen Instrumenten
    … mit denen Beratungsstellen auch über § 28 SGB VIII hinaus (z. B. auch für Ehe-, Familien- oder Lebensberatung) in die Lage versetzt werden, ihr spezifisches Angebots- u. Klientenprofil wirkungsorientiert zu evaluieren
  • Evaluationsstudie mit wissenschaftlich fundierten Aussagen
    … zu Klientel, Effektivität, Indikation und Wirkfaktoren in der Erziehungsberatung
  • Trägerübergreifende und überregionale Verwertbarkeit
    … neben der bundesweiten Beteiligung von Beratungsstellen ist es ein besonderes Anliegen des Vorhabens, dass neben den katholischen auch freie diakonische, nicht konfessionelle sowie öffentliche Träger möglichst repräsentativ beteiligt werden


Beteiligte
Wir.EB stößt in der Fachöffentlichkeit auf eine große Resonanz. So konnten u. a. die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke), der Deutsche Caritasverband, die Diakonie Deutschland, die Evangelische Konferenz für Familien- und Lebensberatung (EKFuL), die katholische Landesarbeitsgemeinschaft der Träger von Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz und Saarland sowie die Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung in Bayern als Kooperationspartner gewonnen werden.
Für die Durchführung des Vorhabens sind wir neben der Unterstützung von Fachverbänden aber auch darauf angewiesen, dass Beratungsstellen an der Erprobung der Instrumente mitwirken. Die Teilnehmer können sich dadurch einen Wissensvorsprung verschaffen.

Weiterführende Informationen
Für ausführlichere Informationen zum Projekt, Aktuelles und Hinweise für teilnahmeinteressierte Beratungsstellen und Träger besuchen Sie bitte die Projekthomepage www.wireb.de .

Ansprechpartner
Jens Arnold (im IKJ)