Sie befinden sich auf der Seite: Startseite

Expertengespräch des LVkE und der DiAG KJH des Caritasverbands der Erzdiözese München:

"Hilfe für den Menschen - ein Mehrwert für unsere Gesellschaft. Social Return on Investment in der Kinder- und Jugendhilfe"

Die Kommunen sind seit einigen Jahren mit spürbaren Kostensteigerungen im sozialen Bereich konfrontiert. Als Folge hiervon geraten Soziale Dienstleister und Einrichtungen immer mehr in die Pflicht, die Wirksamkeit und Qualität ihrer Angebote zu prüfen und nachzuweisen. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass die humanitären und ethischen Werthaltungen der Anbieter immer mehr in Widerspruch zum Kostendruck geraten.

Weiterlesen …

QUINT – Die aktualisierte 2. Auflage des Handbuchs ist ab dem 25.07. verfügbar!

Die Materialien zur Umsetzung der Eingliederungsmaßnahmen im Rahmen von Integrationsmaßnahmen in Kitas wurden im Rahmen des Hessischen Modellprojektes QUINT (Qualitätsentwicklung Integrationsplatz) interdisziplinär entwickelt, erprobt und evaluiert. Sie wurden nach Abschluss des Projektes (im Jahre 2003) erstmals veröffentlicht. Nach wie vor besteht Bedarf und reges Interesse an diesen Handreichungen auch über die hessischen Landesgrenzen hinweg. Gleichzeitig haben sich seither einige Rahmenbedingungen verändert. Daher haben wir uns entschieden, QUINT erneut zu aktualisieren, damit es Fachkräften in Kindertageeinrichtungen auch weiterhin zur Verfügung steht.

 

 

Weiterlesen …

Fachtagung mit 120 Personen in Breklum bei Husum

Fachtagung mit 120 Personen in Breklum bei Husum zum Thema: Wie reagiert Jugendhilfe auf sog. „Systemsprenger“? Prof. Dr. Macsenaere zeigt mit Hilfe von aktuellen EVAS-Auswertungen, wie dies gelingen kann und von welchen Faktoren dies abhängt.
Weiterlesen …

Caritas Kinder- und Jugendheim in Rheine und IKJ veröffentlichen Untersuchung zur Stabilität von Pflegeverhältnissen

 

In den Jahren 2009 bis 2014 wurde im Caritas Kinder- und Jugendheim Rheine die Effektivität der Ambulanten Familienarbeit und der Therapeutischen Übergangshilfe (TÜ) untersucht. Ein Kennzeichen der TÜ stellt die Weitervermittlung der jungen Menschen in passende Anschlussperspektiven dar. Von besonderem Interesse war in der Folge, wie stabil die nach der TÜ initiierten Pflegeverhältnisse sind.
Weiterlesen …

International Journal of Child, Youth and Family Studies veröffentlicht EVAS-Artikel zu Erfolg und Misserfolg in der Heimerziehung.