Sie befinden sich auf der Seite: Startseite

Fachtagung mit 120 Personen in Breklum bei Husum

Fachtagung mit 120 Personen in Breklum bei Husum zum Thema: Wie reagiert Jugendhilfe auf sog. „Systemsprenger“? Prof. Dr. Macsenaere zeigt mit Hilfe von aktuellen EVAS-Auswertungen, wie dies gelingen kann und von welchen Faktoren dies abhängt.
Weiterlesen …

Caritas Kinder- und Jugendheim in Rheine und IKJ veröffentlichen Untersuchung zur Stabilität von Pflegeverhältnissen

 

In den Jahren 2009 bis 2014 wurde im Caritas Kinder- und Jugendheim Rheine die Effektivität der Ambulanten Familienarbeit und der Therapeutischen Übergangshilfe (TÜ) untersucht. Ein Kennzeichen der TÜ stellt die Weitervermittlung der jungen Menschen in passende Anschlussperspektiven dar. Von besonderem Interesse war in der Folge, wie stabil die nach der TÜ initiierten Pflegeverhältnisse sind.
Weiterlesen …

International Journal of Child, Youth and Family Studies veröffentlicht EVAS-Artikel zu Erfolg und Misserfolg in der Heimerziehung.

Zentraler Workshop „Zwischenstand“ im Projekt WirkJuBe-Hilfeplanung

Am 22. März 2018 betrachteten in Bochum die vierzehn teilnehmenden Einrichtungen der freien Kinder- und Jugendhilfe zusammen mit der IZdS (Initiative Zukunft der Sozialwirtschaft) und dem IKJ die Zwischenergebnisse des Forschungs- und Entwicklungsprojektes WirkJuBe-Hilfeplanung.
Weiterlesen …

Erstmals Ergebnisse zur Effektivität von Hilfen nach § 35 SGB VIII vorgestellt

Erstmals wurden wissenschaftliche Ergebnisse zu den Ausgangslagen, Wirkungen und Wirkfaktoren von Hilfen nach  § 35a SGB VIII durch Prof. Dr. Michael Macsenaere der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Im Rahmen einer bundesweiten Tagung des Deutschen Caritasverbandes wurden die Befunde gerade auch in Hinsicht auf eine „große Lösung“ von den TeilnehmerInnen als sehr wertvoll eingeschätzt. Vertiefende Publikationen hierzu sind geplant.

Weiterlesen …