Sie befinden sich auf der Seite: Startseite » Aktuelles » Newsreader

Zentraler Workshop „Zwischenstand“ im Projekt WirkJuBe-Hilfeplanung

 

Am 22. März 2018 betrachteten in Bochum die vierzehn teilnehmenden Einrichtungen der freien Kinder- und Jugendhilfe zusammen mit der IZdS (Initiative Zukunft der Sozialwirtschaft) und dem IKJ die Zwischenergebnisse des Forschungs- und Entwicklungsprojektes WirkJuBe-Hilfeplanung. 

Die ersten Projekt-Ergebnisse zur Ausgangslage innerhalb der Hilfen zur Erziehung sowie zu den bislang erreichten Veränderungen im Bereich der Capabilities und der kindbezogenen und eltern- bzw. umfeldbezogenen Ziele ließen auf positive Tendenzen, aber auch auf weitere Entwicklungspotenziale schließen. Der angeregte Austausch wurde konstruktiv genutzt und verschiedene Handlungsempfehlungen und Praxismaterialen wurden ausgetauscht, wie beispielsweise ein Kinderfragebogen zur besseren Partizipation, ein Verfahrensvorschlag zur Bewertung der Capabilities im Team und ein Leitfaden zur SMARTen Zielformulierung. Die seit Juli 2017 laufende Erhebung wird bis zum Ende des Jahres 2018 fortgesetzt. Die Ergebnisse zu den Schwerpunktthemen Wirkungen, Indikation, Partizipation, Hilfeplanung und Personal werden im Rahmen einer bundesweiten Fachtagung im 1. Quartal 2019 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

Bei Rückfragen steht die Projektleiterin Ninnia Craß gerne zur Verfügung unter: crass@ikj-mainz.de

 

Nähere Informationen finden Sie auch unter: https://www.ikj-mainz.de/index.php/wirkjube-hilfeplanung.html oder https://www.izds.de/standpunkte-jugendhilfe/forschungsprojekt-wirkjube-hilfeplanung.html

Zurück