Sie befinden sich auf der Seite: Startseite » Aktuelles » Newsreader

Expertengespräch zum „Monitor Hilfen zur Erziehung 2018“ am 25. Oktober 2018 in Berlin - Ein Blick hinter die Zahlen

Über 1 Mio. junge Menschen erhalten im Jahr 2016 Hilfen zur Erziehung. 10 Mrd. EUR wurden für Hilfen zur Erziehung im Jahr 2016 aufgewendet. 58% der Gesamtkosten für Hilfen zur Erziehung fallen für die Heimerziehung an. Wie sind diese Ergebnisse des diesjährigen Monitors zu verstehen und zu bewerten? Wie kann der Anstieg der Hilfeempfänger erklärt werden und was steht hinter den 10 Mrd. EUR für die Hilfen zur Erziehung?

Vertreter aus Wissenschaft und Forschung sowie der freien und öffentlichen Träger nehmen Stellung zu den aktuellen Zahlen des Monitors und diskutieren die Hintergründe der Ergebnisse für die Praxis. Dabei steht insbesondere die Frage im Fokus, was eine leistungsfähige und erfolgreiche Erziehungshilfe bedingt.

Dr. Jens Pothmann, Geschäftsführer der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik, wird den aktuellen Monitor Hilfen zur Erziehung 2018 vorstellen und die aktuelle Lage sowie die Entwicklungen in den Hilfen zur Erziehung analysieren.

Im Anschluss finden folgende Fachvorträge statt:

  • Außer Spesen nichts gewesen? Ergebnisse zu Wirkungen und Wirkfaktoren in den Hilfen zur Erziehung und daraus resultierende Hinweise zur Weiterentwicklung, Prof. Michael Macsenaere, geschäftsführender Direktor im Institut für Kinder- und Jugendhilfe (IKJ)
  • Kennzahlen und Legitimität, Dr. Andreas Dexheimer, Leitung der Geschäftsstelle München des Diakonischen Werks Rosenheim
  •  Herausforderungen für den öffentlichen Jugendhilfeträger in der künftigen Steuerung der Hilfen zur Erziehung, Dr. Harald Britze, stellv. Leiter des ZBFS – Bayerisches Landesjugendamt

Ein Fachdialog zur Diskussion der Ergebnisse des Monitors schließt die Veranstaltung ab.

Einen Flyer inklusive Anmeldeformular finden Sie hier.

 

Ansprechpartnerin:
Thea Schmollinger
Fon: +49 (6131) 94797-50
E-Mail:  thea.schmollinger@caritas.de

Die Veranstaltung findet im Rahmen des rückenwind-Projekts FORUM:A statt.

Das IKJ ist als Kooperationspartner des BVkE u. a. im Projekt „Evaluation Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ ein zentraler fachpolitischer Partner und in FORUM:A beratend tätig.

 

 

Zurück