Sie befinden sich auf der Seite: Fachbereiche » Hilfen zur Erziehung » CYCLES

CYCLES

Logo EU Erasmus+     Logo FH Joanneum

Was bedeutet CYCLES?                                   Logo Cycles                   

"Child and Youth Caretakers Financial Literacy and Entrepreneurship Skills" bedeutet zu Deutsch: Finanzkompetenz und Unternehmertum von Fachkräften der Kinder und Jugendhilfe.

Warum wurde CYCLES ins Leben gerufen?

Einerseits bieten die Kinder- und Jugendbetreuungssysteme in den europäischen Ländern eine angemessene Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit komplexen Bedürfnissen. In den meisten Ländern endet die Jugendhilfe jedoch mit 18 Jahren, so dass die so genannten Young Careleavers (YCL) auf eigenen Füßen stehen und ihren Lebensunterhalt verdienen müssen. Auf der anderen Seite sind pädagogische Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe (CYCPs) wie Jugendbetreuer, Sozialpädagogen usw. wahre Experten in der Förderung der sozialen Entwicklung und des Wohlergehens von Kindern und Jugendlichen. Sie leisten hervorragende Arbeit und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Integration gefährdeter Gruppen, wie z. B. Young Careleaver. CYCPs (pädagogische Fachkräfte) sind - durch Ausbildung und Erfahrung - mit einem breiten Spektrum an Fähigkeiten ausgestattet. Allerdings fehlt es den meisten CYCPs an wirtschaftlichen Kompetenzen, die aufgrund ihrer Ausbildung auch Finanzwissen und unternehmerische Fähigkeiten umfassen.

Wer führt das Projekt durch?

Das Konsortium besteht aus 6 Partnern aus 5 verschiedenen Ländern. Die Partnerschaft hat ihre Stärke in der Vielfalt der beteiligten Partner. CYCLES bezieht sich auf vor Ort ansässige Institutionen, Netzwerkorganisationen und akademische Partner ein, die jeweils einen anderen Kompetenzschwerpunkt haben, sich aber gegenseitig ergänzen.

  • Österreich: FH JOANNEUM GESELLSCHAFT M.B.H.
  • Polen: Fundacja Samodzielni Robinsonowie
  • Frankreich: Groupe SOS Jeunesse
  • Bulgarien: SPSPD FACE-Bulgaria
  • Österreich: BUNDESVERBAND THERAPEUTISCHE GEMEINSCHAFTEN OSTERREICH VEREIN
  • Deutschland: IKJ Institut für Kinder- und Jugendhilfe gGmbH

Was sind die Ziele von CYCLES?

Das Projekt "Child and Youth Caretakers Financial Literacy and Entrepreneurship Skills, kurz CYCLES" richtet sich an CYCP als Multiplikatoren: CYCLES wird CYCP in die Lage versetzen, ihre Rolle als Mentoren für Finanzkompetenz und Unternehmergeist zu übernehmen, ihre Fähigkeiten weiterzugeben und günstige Bedingungen für den weiteren Aufbau von Kompetenzen zu schaffen.

Die folgenden beiden Vorteile können durch das CYCLES-Projekt generiert werden.

  • Erstens kann das Berufsbild des CYCP eine Reihe von administrativen und finanziellen Aufgaben mit sich bringen. Finanzielle und unternehmerische Ausbildung kann sowohl für CYCP als auch für ihre Arbeitgeber den Arbeitsalltag erleichtern.
  • Zweitens wird CYCP, wenn er die Karriereleiter hinaufsteigt, mit der Leitung von Abteilungen oder Institutionen beauftragt. Da sie mit den Grundlagen des Unternehmertums und der finanziellen Bildung vertraut sind, werden sie besser darauf vorbereitet sein, den nächsten Karriereschritt zu gehen.

Mit den Verbreitungsbemühungen des gesamten Konsortiums auf internationaler Basis kann CYCLES durchaus kurzfristig einen Unterschied in der Weiterbildung für CYCPs machen. Darüber hinaus wird CYCLES auch zur sozialen Entwicklung der angesprochenen jungen Careleaver beitragen, d. h. sie werden besser auf den Übergang in die Selbstständigkeit vorbereitet und sparen Investitionen.

Das CYCLES-Projekt konzentriert sich auf drei relevante Prioritäten, die während der Durchführung des Projekts behandelt werden sollen. Erstens zielen die CYCLES-Projekte darauf ab, auf horizontaler Ebene relevante und qualitativ hochwertige Fähigkeiten und Kompetenzen zu verbessern. Dies lässt sich eindeutig auf das Hauptziel des Projekts zurückführen, nämlich die Steigerung der Kompetenzen von Fachkräften in der Kinder- und Jugendhilfe (CYCPs) in den Bereichen Finanzwissen und Unternehmertum durch ein innovatives Online- und Offline-Trainingsprogramm, das als Multiplikator fungieren und junge Absolventen in die Lage versetzen soll, den Übergang in die Selbständigkeit zu erleichtern.

Dies führt einerseits zu höher qualifizierten CYCPs und andererseits zu einer weiteren Kompetenzerweiterung im Umgang mit Alltagsproblemen rund um Finanzen und Unternehmertum für die sekundäre Zielgruppe der jungen Careleaver.

Das CYCLES-Projekt trägt daher zunächst dazu bei, dass die derzeit fehlenden Fähigkeiten und Kompetenzen der CYCPs in den Bereichen Finanzbildung und Entrepreneurship erhöht werden, und wirkt sich darüber hinaus auf die sekundäre Zielgruppe und auch auf die Sozialsysteme der teilnehmenden Länder aus, da die sekundäre Zielgruppe besser auf den Übergang in die Unabhängigkeit vorbereitet ist, die auch die Sozialsysteme kostenmäßig unterstützt. In diesem Zusammenhang ist auch zu erwähnen, dass junge Absolventen von Jugendhilfeberufen zu den am stärksten gefährdeten Gruppen in der Gesellschaft gehören, was Arbeitslosigkeit und Armut betrifft, und dass CYCLES auch ihre Beschäftigungsfähigkeit und damit ihre Chancen auf eine bessere Integration in die Gesellschaft durch höhere Qualifikationen und Kompetenzen, die sie als CYCPs erhalten, verbessern wird.

ERWACHSENENBILDUNG: Verbesserung und Ausbau des Angebots an hochwertigen Lernangeboten, die auf die Bedürfnisse des Einzelnen zugeschnitten sind:

  • Jedes Partnerland wird den geplanten Trainingskurs über Finanzwissen und Unternehmertum mindestens einmal mit jeweils 15 Teilnehmern und 5 Trainern durchführen, um einen Multiplikator-Effekt zu erreichen.
  • Da der Kenntnisstand und die Bedürfnisse von Land zu Land unterschiedlich sind, ist jeder Pilotpartner dafür verantwortlich, sich auf die Bedürfnisse der Auszubildenden einzustellen, d. h. jeder Ausbilder ist dafür verantwortlich, dass die Bedürfnisse der 15 Auszubildenden berücksichtigt werden, um eine qualitativ hochwertige Lernumgebung für jeden Auszubildenden zu schaffen. Alle Ausbilder, die die Pilotierung durchführen werden, sind hochqualifiziert in Pädagogik und der Anwendung von Lehr- und Lernmethoden für individuelle Bedürfnisse, um sicherzustellen, dass die Bedürfnisse jedes Auszubildenden individuell berücksichtigt werden können.

ERWACHSENENBILDUNG: Erweiterung und Entwicklung der Kompetenzen von Erzieher/innen:

  • Das Hauptprodukt, das im Rahmen des CYCLES-Projekts entwickelt werden soll, ist der Ausbildungskurs (Online- und Offline-Module) über Entrepreneurship und Finanzwissen für CYCPs. Das Hauptziel dieses Kurses ist die Verbesserung der Fähigkeiten und Kompetenzen der CYCPs. CYCPs haben derzeit in der Regel eine sozialpädagogische Ausbildung, und nur sehr wenig ökonomische Ausbildung, so dass CYCPs die richtige Ausbildung haben, um jungen Careleaver und andere hilfebedürftige Zielgruppen zu unterstützen.
  • Deshalb zielt CYCLES darauf ab, die Ausbildung von CYCPs durch eine 30stündige Fortbildung mit den Schwerpunkten Finanzwissen und Unternehmertum zu verändern, um sicherzustellen, dass die CYCPs ihre Kompetenzen zu den genannten Themen erweitern und die jungen Fachkräfte besser auf ihre Unabhängigkeit in Fragen des täglichen Lebens im Zusammenhang mit Finanzen und Unternehmertum vorbereiten können.
  • Durch die Stärkung der finanziellen und unternehmerischen Kompetenzen von CYCPs können daher bei der sekundären Zielgruppe der jungen Careleaver hohe Wirkungen erzielt werden.

Das CYCLES-Projekt soll die unternehmerische Kompetenz und die finanzielle Allgemeinbildung von Fachkräften in der Kinder- und Jugendhilfe (CYCP) verbessern. Als Multiplikatoren ist CYCP in der Lage, diese Fähigkeiten an seine Kunden weiterzugeben. Langfristig erwarten wir eine Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit von jungen Careleavern (YCL).

IN A NUTSHELL:

  • CYCLES wird CYCP befähigen, ihre Rolle als Mentoren für Finanzkompetenz und Unternehmergeist zu übernehmen, ihre Fähigkeiten weiterzugeben und günstige Bedingungen für den weiteren Aufbau von Kapazitäten zu schaffen.
  • Zwei weitere Vorteile können ebenfalls in Betracht gezogen werden: Erstens kann das Berufsbild des CYCP eine Reihe von administrativen und finanziellen Aufgaben mit sich bringen. Finanzielle und unternehmerische Ausbildung kann sowohl für CYCP als auch für ihre Arbeitgeber den Arbeitsalltag erleichtern. Zweitens wird CYCP, wenn es die Karriereleiter hinaufsteigt, mit der Leitung von Abteilungen oder Institutionen beauftragt. Da sie mit den Grundlagen des Unternehmertums und der finanziellen Bildung vertraut sind, werden sie besser darauf vorbereitet sein, den nächsten Karriereschritt zu gehen.

Zielgruppe

  • Haupt-Zielgruppe: CYCP (Jugendbetreuer, Sozialpädagogen etc.) als Teilnehmer an Schulungen für Unternehmergeist und finanzielle Bildung.
  • Sekundäre Zielgruppe: Kinder und Jugendliche in der Jugendhilfe, die die Möglichkeit haben, einen Teil der neuen Fähigkeiten ihrer Betreuer zu übernehmen. Sie werden dadurch ihre Beschäftigungsfähigkeit verbessern, sobald sie den Status eines YCL erreichen.

CYCLES wird international durchgeführt, da die Jugendarbeitslosigkeit - genauer gesagt die YCL-Beschäftigungsfähigkeit - eindeutig eine Herausforderung auf gesamteuropäischer Ebene darstellt. CYCLES soll zu einer gesamteuropäischen Lösung beitragen, an der interdisziplinäre Experten (Unternehmerausbildung und Finanzwissen) beteiligt sind und der Austausch bewährter Verfahren zwischen den internationalen Projektpartnern erleichtert wird.

Laufzeit

Oktober 2017 bis Oktober 2019.

Kontakt

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Projektteilnehmenden sowie die Projektleitung des IKJ, Frau Ninnia Craß, telefonisch (06131- 947970) oder per E-Mail (crass@ikj-mainz.de) zur Verfügung.

https://www.facebook.com/cyclesEUproject/

„Informations-Flyer“ zum Anklicken/Downloaden